Wann ist es Liebe?

Wir sehen uns nach Glück und Liebe, aber wir wissen kaum noch, was Liebe ist. Wann gehen wir eine Beziehung ein? Flüchten wir oder gehen wir volles Risiko? Was haben wir zu verlieren?

Wann ist es Liebe?Die Angst vor der Liebe hält uns gefangen. Enttäuschungen und Trennungen, Scheidung oder abgewiesen worden zu sein bei einem Flirt kann uns hart treffen. Wir werden niedergeschlagen, misstrauen der ganzen Welt und die Liebe ist der Übeltäter. Wir haben Angst davor, wieder verletzt zu werden. Manchmal durchleben wir Phasen, in denen wir uns zurückziehen, Single werden, Freundlichkeit uns gar nicht mehr bewusst wird oder gar zur Bedrohung wird. Wenn jemand nett oder charmant zu uns ist, dann kann es sein, dass wir glauben, dieser Mensch möchte nur etwas Bestimmtes. Das wir liebenswert sind, daran glauben wir nicht mehr, weil wir verlassen und enttäuscht wurden. Wir werden immer trauriger, selbst dann, wenn wir liebevolle Anteilnahme und Zuwendung erhalten. Ein Teufelskreis entsteht, denn wir sehnen uns nach dem, was wir ablehnen. Wir schrecken vor dem zurück, was wir uns wünschen und ziehen uns immer mehr zurück.

Video aus „Die Sendung mit der Maus“: Die Maus über Liebe

Unser Herz ist verletzt, denn wir sind persönlich getroffen, weil ein anderer Mensch uns so sehr wehgetan hat. Diese Verletzungen werden immer tiefer, denn wir fragen nach dem Warum. Diese Frage hilft uns nicht, weil wir den Grund nur bei uns und einem falschen Verhalten auf unserer Seite suchen, das in unserer Person liegt. Wir glauben, dass wir nicht gut genug sind und nicht, dass es sein könnte, das man nicht zueinander gepasst hat, andere Vorstellungen vom Leben hat oder es an ganz anderen Faktoren gelegen hat, die zu einer Trennung geführt haben. Wir machen uns Vorwürfe und das gerade dann, wenn nicht gesprochen wird, was bei Trennungen oftmals nicht der Fall ist. Wenn es zum Bruch kommt, dann ist die Kommunikation miteinander oftmals schon vorher gestorben.

Was ist nun Liebe? Wie können wir wieder glauben lernen, dass es Liebe gibt und den Partner finden, mit dem wir glücklich werden können? Liebe ist etwas, das wir in uns tragen und das oft unterentwickelt ist. Wir projizieren es als Sehnsucht nach außen, die andere Menschen – vor allem ein Partner – zu erfüllen haben. Sicherlich ist das teilweise richtig, denn durch einen anderen Menschen gespiegelte Liebe beflügelt uns. Es ist jedoch so, dass wir diese Liebe schon in uns haben und auf die Schwingung des Gegenübers mit unserem Gefühl der Liebe reagieren. Das bedeutet, dass wir die Liebe in uns ansprechen können, wenn sie von außen angesprochen wird. Dabei kann dieses Ansprechen auch von innen erfolgen. Wenn wir uns auf die Suche nach den Verletzungen der inneren Liebe in uns machen und damit achtsam umgehen, dann können sich unsere Verletzungen lösen und wir befreien uns von dem falschen Glauben daran, wir wären nicht gut oder liebenswert genug. Die Klärung in uns wird auch die Klärung im Außen zur Folge haben.

Buchtipp: Arno Ostländer „Wie kann ich wieder lieben lernen?: Ein Praxis-Ratgeber für Männer und Frauen zu Trennung, Trauer und Einsamkeit sowie einem Weg zu neuem Mut zu Liebe und Partnerschaft.“

Bleibe bei der Liebe und glaube an Dich. Du hast diese Liebe in dir, nach der du suchst. Ja, selbst dann, wenn du es gerade nicht glauben kannst, wirst du die Liebe in dir finden können. Wenn du möchtest, dann kann ein Coaching dir helfen. Du hast aber auch selbnst genügend Möglichkeiten, aktiv zu werden. Suche nach den Dingen, die dir Freude bereiten und führe sie aus. Schaue auf das, was dein Herz erfreut und genieße es. Auch wenn dir eine Partnerschaft fehlt so kann die Blume am Wegesrand, das lachende Kind oder die friedvolle zufällige Begegnung mit einem unbekannten Menschen helfen. Du kannst den Weg zum Glück gehen und du kannst jetzt starten. Gehe zu einem Yoga-Kurs, übe dich in Meditation, tanze, lache und singe und du wirst spüren, dass es besser wird. Du wirst nach und nach das Glücksgefühl in dir wiederfinden. Gehe aufrecht, mache dich zurecht, ziehe dich gut an, esse gut und genieße es. Liebe die Sonne und denke bei Regen an den Regenbogen, bei Schnee an das Rodeln und bade in dem schönsten Gefühl, dass du damit verbinden kannst. Das Glück und die Liebe sind in dir und warten darauf, dass du sie anschaust. Umgib dich mit liebenswerten Menschen, trenne dich von möglichen Belastungen, überwinde deine Ängste und lebe. Lache Menschen an, die dir sympathisch sind und erwarte nichts von ihnen. Gönne dir das Risiko, dass nicht jeder Mensch das erwidert, denn vielleicht sind sie ebenso unglücklich, wie du es warst. Riskiere es, dich zu verlieben, auch wenn du es langsam angehst. Das Leben wird es dir danken – mit Liebe.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Wann ist es Liebe? — 3 Kommentare

  1. Hallo Arno,
    da schreibst Du mal wieder wahre Worte! Besonders der letzte Abschnitt „Bleibe bei der Liebe und glaube an Dich“, sind einfache, jedoch sehr Wirkungsvolle Tipps.Wir vergessen sie nur, im Augenblick des Schemerzes… Ich finde,in dieser Phase ist es sehr wichtig, jemanden an seiner Seite zu wissen, der einem zuhört und die Augen öffnet. Sei es ein guter FreundIn oder Coach. – Auch bei den letzten Zeilen des vorletzten Abschnitts, „…dabei kann dieses Ansprechen von innen kommen….,gehe ich voll mit dir mit.Ich kann es jedem nur empfehlen, denn danach entsteht ein wohligwarmes, entspanntes Gefühl im Körper und im Herzen 🙂
    Heute ist ein besonderer Tag für mich und ich danke dem Himmel, dem Kosmos und Dir, diese Zeilen mit auf dem Weg bekommen zu haben!
    Liebe Grüße
    Daniela

  2. Pingback: 6 Gründe Darum verlassen Männer Frauen die sie lieben > Bewusstes Zentrum

  3. Pingback: Nur wer eifersüchtig ist liebt – stimmt das? | Leben Leichtgemacht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.