Die Wahrheit über Eifersucht und den Weg hinaus

Eifersucht ist doch kein Thema denken viele. Ich zeige meinem Partner, er kann mir vertrauen und dann wird das schon wieder. Nein, genau so geht es nicht.

Wie entsteht Eifersucht? Sie ist ein Lernprozess, der oftmals schon früh beginnt und sich dann weiter vertieft. Es liegt zumeist nicht daran, dass der Partner sich falsch verhält. Oft reicht schon ein kleiner Gedanke aus, um eifersüchtig zu werden. Dabei ist es immer das Thema, dass man selbst nicht gut genug ist und nicht mit anderen Menschen konkurrieren kann.

Hier geht es weiter ...

Wann ist es Liebe?

Wir sehen uns nach Glück und Liebe, aber wir wissen kaum noch, was Liebe ist. Wann gehen wir eine Beziehung ein? Flüchten wir oder gehen wir volles Risiko? Was haben wir zu verlieren?

Wann ist es Liebe?Die Angst vor der Liebe hält uns gefangen. Enttäuschungen und Trennungen, Scheidung oder abgewiesen worden zu sein bei einem Flirt kann uns hart treffen. Wir werden niedergeschlagen, misstrauen der ganzen Welt und die Liebe ist der Übeltäter. Wir haben Angst davor, wieder verletzt zu werden. Manchmal durchleben wir Phasen, in denen wir uns zurückziehen, Single werden, Freundlichkeit uns gar nicht mehr bewusst wird oder gar zur Bedrohung wird.

Hier geht es weiter ...

Brauchen und Lieben ist nicht dasselbe!

Brauchen und Lieben ist nicht dasselbe! Wir reden davon, dass wir einen Menschen geliebt haben. Aber wissen wir noch, was Liebe wirklich bedeutet und was erwarten wir von den Menschen, mit denen wir eine Verbindung ersehnen? Was bedeutet Liebe denn?

Brauchen und Lieben ist nicht dasselbe!„Ich brauche ihn doch …“ ist ein falscher Anfang. Egal, ob Mann oder Frau, es ist problematisch, einen Menschen zu brauchen und das als Liebe zu bezeichnen. Es hat nichts miteinander zu tun, jemanden zu brauchen. Daher ist es wichtig, dass wir uns fragen, woher wir das Gefühl haben, jemanden zu brauchen.

Hier geht es weiter ...

Zehn Regeln für eine glückliche Beziehung

Wie führt man eine glückliche Beziehung? Wenn man als Paartherapeut / Eheberater tätig ist, wird man immer wieder damit konfrontiert, diese Fragen gestellt zu bekommen. Zehn ganz einfache Regeln / Tipps, damit das Glück der großen Liebe gelingen kann sind an sich ganz einfach. So geht es, die Liebe zu finden und eine Trennung zu vermeiden!

Gibt es die große Liebe? Das ist oft vorher die große Frage. Man fragt sich so oft, warum es nicht geklappt hat mit der neuen Beziehung.

Hier geht es weiter ...

Trennung aber wie bei finanzieller Abhängigkeit?

Wenn ich es nicht mehr aushalte, aber finanziell abhängig bin, was kann ich tun und wann kann welcher Schritt richtig sein?

Trennung aber wie bei finanzieller Abhängigkeit? Das ist eine wichtige und häufige Fragestellung. Irgendwann ist das Leid groß genug und das Leben nicht mehr zu ertragen. Es wird Zeit, das Leben wieder kennenzulernen, statt sich immer wieder unterzuordnen und versklavt zu sein. Dieses Gefühl entsteht bei sehr vielen Menschen, die ich begleiten durfte auf dem Weg zu sich selbst. Man ist der Sklave eines anderen Menschen, den man doch scheinbar so sehr liebt.

Hier geht es weiter ...

Trennung mit Kindern

Trennung mit Kindern, oftmals sehr schwer, zumindest in der Vorstellung. Was spricht dafür und was dagegen?

Trennung mit Kindern Ja oder Nein? Das ist eine entscheidende Frage, denn es geht um mehr als uns selbst, wenn die Liebe erkaltet. Wenn wir uns trennen und kein Kind im Spiel ist, dann ist es sicherlich einfacher als mit Kind. Aber wie lange soll man warten und wann muss eine Trennung sein? Wie kann man sich auf den „Absprung“ vorbereiten und wer hilft mir?

Hier geht es weiter ...

Was tun, wenn mein Partner nicht zu einer Paartherapie mitkommen möchte?

Ich möchte gerne an unserer Beziehung arbeiten, aber mein Partner nicht. Was kann ich tun? Kann ich alleine beginnen und kann mein Partner hinzukommen?

Was tun, wenn mein Partner nicht zu einer Paartherapie mitkommen möchte?

Wenn er nicht mitkommen möchte, dann gehen Sie doch alleine den ersten Schritt. Sie möchten etwas verändern und Sie haben gerade den Drive und den Mut, etwas an der Beziehung zu ändern und sind unglücklich. Es ist schön, sich einen ersten Impuls geben zu lassen und dann mit neuem Wind die Beziehung oder eine gemeinsame Eheberatung / Paarberatung / Paartherapie anzugehen.

Hier geht es weiter ...

Zwischen zwei Männern entscheiden

Zwischen zwei Männern entscheiden, ein häufiges Thema, das Diskretion braucht. Natürlich können auch Männer betroffen sein. Was tun?

Zwischen zwei Männern entscheiden

Zwischen zwei Männern entscheiden, ein bekanntes Problem in der Paartherapie. Zudem eine Frage, die sehr viel Diskretion benötigt, denn man möchte sicherlich nicht auffliegen, wenn man einmal laut darüber nachdenken möchte, welcher Partner einem was gibt und was wichtig ist. Irgendwann einmal kommt wohl jeder Mensch an den Punkt, zwischen zwei Stühlen zu stehen und sich nicht entscheiden zu können. Dabei wird sehr häufig der Kopf bewertet und das Gefühl, so schön es auch sei, wird zum unwichtigen Teil degradiert.

Hier geht es weiter ...

Alles Gute zum Hochzeitstag

Heute wäre ich fünfzehn Jahre verheiratet, aber ich konnte nicht einmal mit meiner Frau den ersten Hochzeitstag begehen, denn es dauerte kein Jahr und wir waren auseinander. Eine kleine Geschichte …

Das Richtig aus dem Bauch heraus …
Alles Gute zum HochzeitstagManchmal weiß man, was richtig ist und folgt seinem Instinkt. Es brauchte damals nicht viel mehr als eine Begegnung und ich wusste, was richtig war. Als ich diese wunderbare und attraktive Frau kennenlernte brauchte ich nicht lange zu überlegen. Mir war klar, dass sich mein Leben ändern würde.

Hier geht es weiter ...

Trennung und Neuanfang

Trennung und Neuanfang. Kann und soll ich wirklich eine Trennung in Kauf nehmen und von vorne anfangen? Wie kann ich das schaffen?

Trennung und NeuanfangDer Mut zur Trennung
Fehlt es mir „nur“ am Mut, mich zu trennen und schaffe ich es nicht, weil ich Angst davor habe, wie es weitergeht? Ist vielleicht doch mehr dahinter, als ich denke, fühle oder zugeben möchte? Oftmals fühlen wir uns wohl in unseren Problemen und auch in destruktiven Beziehungen. Manchmal aber gibt es noch etwas, das es zu bewahren gilt und das einen Wert für uns hat.

Hier geht es weiter ...