Wie du es ihnen heimzahlst in einer lieblosen Welt!

Du wurdest schon belogen, betrogen, ausgenutzt oder hintergangen? Dann lies doch einmal, wie du es ihnen wirklich heimzahlen kannst und ihnen einmal das zeigst, was sie am wenigsten sehen wollen!

lieblose welt


Wie du es ihnen heimzahlst in einer lieblosen Welt!

Kennst du es, dass du betrogen und belogen worden bist? Hat man dich schon ausgenutzt, hintergangen oder beleidigt? Mobbing, Ignoranz und das Spielen mit deinen Gefühlen hast du schon erlebt? Der Glaube an die Menschen ist erschüttert.

Warum ist das so?

Natürlich willst du wissen, warum das so ist.

Hier geht es weiter ...

Neonazis Problem und Lösung

Wie kann es sein, dass es einmal ein Nazi Problem gab und dass es immer wieder hochkommt? Woher kommt die rechte Szene und wie kann man es schaffen, dass sie sich auflöst?

Neonazis Problem und Loesung


Neonazis Problem und Lösung

Wir haben wieder ein Nazi Problem – und nicht nur in Deutschland. Es war noch nie ein deutsches Problem, dass es rechtes Gedankengut gegeben hat oder eine andere Ideologie, die missbräuchlich genutzt wurde. Das Hakenkreuz Symbol ist in seiner langen Tradition als Swastika (wörtlich Glücksbringer) etwa seit 12.000 Jahren ein positives Symbol, das nur wenige Jahre brauchte, um als Symbol von Hass und Gewalt zu gelten.

Hier geht es weiter ...

Ruf mich nicht an wenn es dir schlecht geht

Klingt komisch oder? Und es klingt sogar noch, als würde man sich nicht füreinander interessieren. Das Gegenteil ist der Fall. Lies doch einmal, wie wir es schaffen können, uns gemeinsam besser zu fühlen.

Ruf mich nicht an wenn es dir schlecht geht


Ruf mich nicht an wenn es dir schlecht geht

Das klingt provokant – und das ist ganz bewusst so. Aber es ist wichtig, dass wir uns einmal wach rütteln, denn wir ziehen uns oft gemeinsam runter. Das kann nicht sein, es braucht eine andere Vorgehensweise, wenn wir gemeinsam bessere Zeiten erleben wollen.

Hier geht es weiter ...

Ab jetzt liebe ich mich selbst

Darf ich wirklich ich selbst sein und mich selbst lieben sowie mein Leben führen? Wer bin ich denn eigentlich und was macht mich aus? Wie schafft man es, sich selbst wirklich zu finden?

Ab jetzt liebe ich mich selbst


Ab jetzt liebe ich mich selbst

Wie geht das? Wie kann man sich selbst lieben und warum sollte das Sinn machen? Wir haben keine Ahnung, wer dieser Mensch im Spiegel ist, aber wir halten uns für frei und selbstbestimmt. Dann kommen Aufforderungen wie: „Wer bist du und was macht dich aus?“ oder „Nenne einmal zehn Dinge, die du an dir magst!“.

Hier geht es weiter ...

Wie kann man so einem Menschen vergeben?

Wir sind beleidigt, gekränkt, verletzt oder sogar behindert, weil ein anderer Mensch etwas getan hat. Kann man vergeben – auch bei schweren Schicksalsschlägen? Warum und wie könnte das gehen?

Wie kann man so einem Menschen vergeben


Wie kann man so einem Menschen vergeben?

Diese Frage „Wie kann ich vergeben?“ kommt oft. Wir erleben, dass Menschen gegen uns oder andere Menschen massiv gewalttätig werden. Raub, Diebstahl, Erpressung, Mord und Vergewaltigung, Betrug und Missbrauch – es geschieht sehr viel in unsrer Welt, mit dem wir fertig werden müssen. Das Opfer bleibt zurück und ertrinkt in Hass, Wut und Rachegefühlen.

Hier geht es weiter ...

Was wir mit den besten Freunden machen …


Wer ist der beste Freund des Menschen? Das ist nicht die einzig spannende Frage, denn wie wir mit unseren Freunden umgehen, das ist reichlich pervers. Daher einmal ein paar Worte, die deutlich aufzeigen, wo wir ein gesellschaftliches Problem haben, über das wir nachdenken müssen.

Was wir mit den besten Freunden machen


Was wir mit den besten Freunden machen …

Der beste Freund des Menschen ist der Hund. Alternativ geht auch die Katze oder das Pferd – oder ein anderes Lieblingstier. Tiere als Freunde oder gar Familienmitglieder zu sehen ist normal.

Hier geht es weiter ...

Warum der Schweinehund nicht sterben darf …

Kennst Du den inneren Schweinehund? Viele Menschen wollen, dass er endlich den Mund hält. Manche möchten ihn töten. Aber das wäre gefährlich für uns. Wir würden so viel verlieren, was wir dringend benötigen.

innerer schweinehund


Kennst Du ihn, den inneren Schweinehund?

Vielleicht ist er Dein Boss. Meldet er sich dauernd bei Dir und verlangt von Dir etwas? Was sagt er? Wie spricht er zu Dir? Verstehst Du ihn? Nimmst Du Dir Zeit, ihm zuzuhören und aufmerksam zu sein?

Die meisten Menschen wünschen sich, dass er verstummt.

Hier geht es weiter ...

Von der Abschaffung des Mannes

Zum Weltfrauentag machen wir uns bitte auch bewusst, dass in unserer Gesellschaft die Männlichkeit verloren geht. Ina Deter sagte schon „Neue Männer braucht das Land!“ Warum es jetzt Zeit wird!

Von der Abschaffung des Mannes


Von der Abschaffung des Mannes

Heute (08.03.2018) ist wieder einmal Weltfrauentag und der darf sein. Natürlich darf es ihn geben und wir könnten ihn noch viel öfter feiern. Dabei vergessen wir aber auch, was wirklich wichtig ist. Damit meine ich nicht den Weltmännertag (wieder am 03.11.2018), sondern das, was Frau, Mann und Paar bzw.

Hier geht es weiter ...

Von Vaterland und Muttersprache

Bald gibt es kein Vaterland mehr – aber es wird weiter die Muttersprache geben. Ist doch klar – Gleichstellung ist wichtig in Deutschland. Deutsch sein ist rechts, Mann und Frau sein auch.

vaterland nationalhymne


Von Vaterland und Muttersprache: Deutschland uneinig Vaterland

Die in unserer MUTTERsprache verfasste Nationalhymne soll bald nicht mehr VATERland enthalten dürfen! Das würde ich gerne in unserer MÄNNERgruppe besprechen und dem MÄNNERbeauftragten vorstellen! BRÜDERlich darf man auch nicht mehr sein, sondern bestenfalls COURAGIERT!

Anlässlich des Internationalen FRAUENtags am 8. März 2018 fordert die Gleichstellungsbeauftragte des Bundesfamilienministeriums Kristin Rose-Möhring  laut „Bild am Sonntag“ eine Veränderung der Nationalhymne.

Hier geht es weiter ...

We Remember

#weremember steht dafür, dass wir nicht vergessen, was der Holocaust angerichtet hat. Das Lager Ausschwitz Birkenau wurde am 27.01.1945 befreit. Woran sollten wir jetzt denken?

we remember #weremember


We Remember

Natürlich müssen wir uns erinnern. Es geht bei dem Gedenktag um die während der NS-Zeit von Nazis in Auschwitz ermordeten Menschen, mehr als 1,5 Millionen Männer, Frauen und Kinder. Die Rote Armee befreite das Lager am 27. Januar 1945. Daran dürfen und sollten wir denken. Das wurde auch zunächst als deutscher und dann als internationaler Gedanke aufgegriffen.

Hier geht es weiter ...