Ostern als das Fest der Selbstliebe!

Jesus Christus starb am Kreuz und erstand auf. Er gab sein Leben und es wurde ihm ein neues Leben geschenkt. Können wir das auch?

Selbstliebe Psychologe AachenWas bedeutet Ostern? Es geht darum, dass Jesus Christus starb und sich für die Menschen opferte. Es war ein Geschenk der Liebe und er gab sein Leben dafür. Es sind viele Stationen auf dem Kreuzweg gewesen, die eine Bedeutung haben, wenn wir diese dechiffrieren. Immer wieder fällt er, stolpert, bekommt Hilfe, aber er ist mutig genug, seine Last zu ertragen und auszuhalten. Er lässt sterben, was ihm wichtig ist, damit er ganz neu zu sich finden kann.

Was können wir von Ostern lernen? Wenn wir lernen, unsere Last zu tragen, dann ist es gut. Lernen wir jedoch nicht, dass wir die Last so tragen müssen, wie wir es kennen, sondern lernen wir, sie auszubalancieren und sie auf die richtige Weise zu schultern. Lassen wir uns helfen und stehen wir auf, wenn wir hinfallen. Lernen wir anzunehmen, dass wir auf einem Weg sind und die Liebe das einzige Ziel dieses Weges ist, nicht der Hass, die Macht, das Geld oder andere Götzenbilder. Der Weg muss nicht einfach sein, nicht leicht und nicht einsam. Andere ertragen auch Leid und erlernen den Umgang damit, genau wie wir. Sie sind auf unserem Weg unterwegs – vor, hinter oder neben uns. Es ist kein Wettrennen, sondern ein Gang zu neuen Möglichkeiten.

Buchtipp: Arno Ostländer „Endlich bei mir angekommen!“

Das Lernen der Selbstliebe ist möglich! Lerne, dass Du es verdient hast, Liebe zu sein und Du selbst zu sein und so wie Du bist einfach richtig bist. Der Gedanke an Ostern kann vielleicht eine Unterstützung dabei sein. Manchmal brauchen wir eine rote Schnur oder eine Hilfe, um uns zu orientieren. Vor allem dann, wenn es dunkel ist in unserem Herzen und wir den Weg nicht mehr sehen können. Nimm Deine Chance in die Hand und nutze das, was Dir in den Weg kommt, Schaue die Hände und Herzen an, die Dir auf dem Weg begegnen und erkenne die Möglichkeiten und Botschaften. Du kannst Hilfe annehmen, Du darfst hinfallen, aber Du hast es verdient, auf Deinem Weg anzukommen. Dabei ist nicht das Ziel wichtig, sondern das, was Du auf Deinem Weg lernst. Welche Art der Psychologischen Beratung, welche Techniken wie Hypnose oder welchen Weg Du wählst, das entscheidet Dein Gefühl und was für Dich in diesem Moment passt.

Endlich ankommen! Wenn Du auf deinem Weg ankommst, dann werden viele Dinge sterben, die Dich belastet haben und ein neues Selbst entsteht. Das können Süchte, Schädliche Partnerschaften, der falsche Beruf oder vieles andere sein. Du darfst endlich zur Kenntnis nehmen, was es bedeutet, dass Du bei Dir ankommst und was Du eigentlich möchtest, was Dich ausmacht und wer Du bist. Es ist Dein Leben und Du darfst das sterben lassen, was Dich belastet, was Du auf den Schultern trägst und loslassen, was dich von wirklichem Frieden in Dir und der Liebe zu Dir abhält. Unsicherheit ist die Chance, zu wachsen und nicht Dein Feind. Alles, was nicht Liebe ist, darfst Du loslassen und vertrauen. Dann kommst Du immer einen Schritt weiter. Der beste Start in ein neues Leben ist immer jetzt. Frohe Ostern und ein schönes neues Leben.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.