Zehn Regeln für eine glückliche Beziehung

Wie führt man eine glückliche Beziehung? Wenn man als Paartherapeut / Eheberater tätig ist, wird man immer wieder damit konfrontiert, diese Fragen gestellt zu bekommen. Zehn ganz einfache Regeln / Tipps, damit das Glück der großen Liebe gelingen kann sind an sich ganz einfach. So geht es, die Liebe zu finden und eine Trennung zu vermeiden!

Gibt es die große Liebe? Das ist oft vorher die große Frage. Man fragt sich so oft, warum es nicht geklappt hat mit der neuen Beziehung. Es könnte doch alles so einfach sein, wenn er/sie doch einfach nur … aber genau das wird nie geschehen. Die nachfolgenden zehn Regeln bzw. Tipps sind wichtig für eine Beziehung, die dauerhaft gelingen soll. Der wichtigste Tipp steht dabei am Ende, auch wenn er der Anfang sein sollte.

Zehn Regeln für eine glückliche BeziehungHinweis: Die geschlechtsneutrale / männliche Version dient der einfacheren Lesbarkeit.

Buchtipp: Arno Ostländer „Wie kann ich wieder lieben lernen?: Ein Praxis-Ratgeber für Männer und Frauen zu Trennung, Trauer und Einsamkeit sowie einem Weg zu neuem Mut zu Liebe und Partnerschaft.“

Zehn Regeln für eine glückliche Beziehung:

  1. Sprich mit ihm über das, was Euch wichtig ist. Jeder hat seine Vorstellung von Beziehung und Spielregeln. So wenig Regeln wie nötig, aber so viele, wie es sein muss, das ist wichtig.
  2. Zeigen sich unterschiedliche Ansichten, sprecht darüber. Es ist nicht gut, wenn wir Dinge in uns hineinfressen, statt über das zu sprechen, was wichtig ist und scheinbar vom Gegenüber anders gesehen wird. Was man bald bespricht, das kann sich klären, ohne dass es eskaliert.
  3. Sprecht respektvoll und alleine miteinander. Andere Menschen sind wichtig, aber sie stören, wenn Ihr etwas besprechen wollt. Alleine und in Ruhe sobald wie möglich, das ist meist gut. Gebt gerne vorher einen kurzen Hinweis, dass ein Gespräch stattfinden soll, dann kann man schon an der Situation arbeiten, ohne sich zu streiten und ist etwas ruhiger.
  4. Gebt Euch Freiheiten und sprecht darüber, wieviel Freiheit Ihr braucht. Ein Gespräch, ein kleiner Flirt und ein Augenzwinkern müssen immer drin sein. Ob Ihr offener miteinander sein wollt, das solltet Ihr zusammen festlegen und dabei immer den Partner respektieren.
  5. Tolles Küssen und guter Sex sind wichtig, es muss nicht gleich zur Sache gehen, aber ein Versuch ist auch am Anfang gut. Die erste Umarmung, der erste Kuss und auch die ersten Spielchen sind toll – und der erste Sex klärt einfach vieles, ohne dass man es darauf anlegt. In der Beziehung sollte man darauf achten, dass der Sex und die Nähe schön und spannend bleiben – nicht zu viel und nicht zu wenig.
  6. Beide müssen auf ihre Kosten beim Sex kommen. Gemeinsame Orgasmen gibt es nur im Billigroman. Darauf kommt es nicht an, sondern darauf, dass beide sich einfach einmal wichtig nehmen und dann den Anderen. Gönnt Euch eine Leidenschaft für die Erregung des Anderen und dessen Lust. Gebt Euch hin und erkundet gemeinsam, was Euch Freude macht. Lust und Orgasmen vortäuschen führt zu Frust und Trennung.
  7. Seid ehrlich zueinander, aber respektvoll. Man darf sich zeigen, wie man ist und das vom Gegenüber auch erwarten. Dabei muss man nicht verletzend sein, aber man darf zeigen, was man will und was einem fehlt.
  8. Verbringt viel Freizeit miteinander, aber nicht alle Zeit. Behaltet Freiräume mit Freunden, die von Anfang an wichtig sind und ermutigt den Partner auch dazu. In Beziehungen mit Kindern ist es wichtig, dass auch Er die Kinder verwahrt/umsorgt, damit sie auch Zeit für Freundinnen und ein eigenes kleines Leben hat. Das ist gut für alle Beteiligten.
  9. Teilt nicht jedes Hobby, sondern bewahrt Euch eine Insel der Beschäftigung, die Euch nicht verbindet, aber an der Ihr euch wechselseitig erfreuen könnt.
  10. Erkenne Dich selbst und stehe zu Dir. Geh nicht unter in einer Beziehung und dominiere nicht zu sehr. Du solltest Dir die Chance geben, zu Dir zu stehen, Dich zu lieben, wie Du bist und mit Dir in Frieden sein, denn sonst ist Dein Partner nur eine Projektion unerfüllter Sehnsüchte. Das ist kein Glück, sondern Abhängigkeit.

Ich wünsche Euch eine schöne und liebevolle Partnerschaft.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Zehn Regeln für eine glückliche Beziehung — 2 Kommentare

  1. Pingback: 5 Tipps für mehr Sex Appeal | Leben Leichtgemacht

  2. Pingback: Wichtig Neuer Bußgeldkatalog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.